Zum Wohlwühlen – Offroad Budel

Mit Alex und Dee in einem der Parcours der Offroad Budel in den Niederlanden.
Mit Alex und Dee in einem der Parcours der Offroad Budel in den Niederlanden.

Wer über den Tellerrand schaut, kann so manches Interessantes entdecken. Offroad Budel in den Niederlanden, nur knapp 150 Kilometer von unserem Zuhause entfernt, ist solch eine interessante Sache. Eine für Freunde des gepflegten Festfahrens.

Wenn wir offroad fahren wollen, fahren wir nach Fürstenau oder in den Mammut Park. Offroad-Parks in denen man zur Tageszeit fahren kann. Über immer das gleiche Gelände. Nicht so bei Offroad-Budel.

Einmal im Jahr entstehen Offroad-Gelände

Vorab, das ist kein Offroad-Park. Offroad Budel ist eine Veranstaltung, deren gut 300 Helfer ein Hauptgelände und rund 12 Nebengelände in der Umgebung seit fünf Jahren in Offroad-Gelände verwandeln. Äcker, Firmengelände und Freiflächen werden für ein Wochenende mit Baggern in kleine und sehr unterschiedliche Parcours verwandelt und nach der Veranstaltung wieder eingeebnet.

All das ist behördlich abgesegnet. Teilnehmer müssen die Webseite von Offroad Budel im Auge behalten und sobald die Anmeldung los geht, eines der gut 1.000 Roadbooks ergattern. Diese Roadbooks haben gut 600 Kilometer Strecke erfasst und verbinden zwischen 3 und 4 Parcours mit dem Hauptgelände. Das terrain-Terrain-Roadbook führt nur von Parcours zu Parcours.

Eine technische Abnahme ist erforderlich

Am Veranstaltungswochenende Anfang Oktober kommen dann gut 1.200 Fahrzeuge zusammen. Jeder der ein Roadbook fahren möchte, muss zur technischen Abnahme. Dort wird sein Fahrzeug für die gewünschte Klasse (blau, rot oder schwarz) freigegeben oder ggf. heruntergestuft, wenn die technischen Anforderungen nicht erfüllt werden. ist das Fahrzeug abgenommen, bekommt man sein Roadbook und los geht es.

Die 12 verschiedenen Roadbooks führen einen dann rund um Eindhoven. Zumeist Heidesandpisten, etwas Asphalt und immer wieder ein Geländeparcours dazwischen. In den Parcours sind die Strecken auch mit den drei farben markiert, so dass mit hoher Sicherheit das Fahrzeug alle Hindernisse bewältigen kann.

Familienfreundlich

Die ganze Veranstaltung ist als Familienevent ausgelegt. Für Kinder gibt es ein großes Programm. Sie können selbst mit einem Offroader fahren, wenn ihre Füße an die Pedale reichen, sie können auf einer Strohburg klettern, malen oder heimwerken. oder sie können einfach mit auf die Strecke gehen.

Kleiner Messebereich

Auch ein kleiner Messebereich ist integriert. Hier stellen Firmen und Clubs ihr Portfolio vor. Das Messegeländ eist direkt am Hauptparcours gelegen.

Der ganze Bericht bei Matsch&Piste.

Meine Bilder von Offroad Budel 2017:

Offroad Budel, 2017

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Zur Galerie, dessen Link mir das niederländische online Offroad-Magazin Terrein.nu zur Verfügung gestellt hat: Offroad Budel

Wenn Ihr den Inhalt gut findet, teilt ihn bitte!

Das könnte Dich auch interessieren …