Umrüstung auf Zweikreisbremssystem – 2

Zusammenbau Pedalbock und Bremskraftverstärker
Zusammenbau Pedalbock und Bremskraftverstärker

Der Umbau hat begonnen. Heute war wieder viel bei re-suspension los:

Zum Thema, Umbau auf ein Zweikreisbremssystem. Zuerst einmal die benötigten Teile:

1 x Pedalbock Serie III (569601) mit Aufnahme des Bremskraftverstärkers. Davon habe ich gleich zwei Stück.
1 x Ausgleichsbehälter für die Kupplung mit einem Abgang von Pegasus Parts. Der kombinierte Brems- und Kupplungsbehälter kann nicht weiterverwendet werden.
1 x Bremskraftverstärker (AEU1043) mit Unterdruckanschluß. Da habe ich auch gleich zwei von.
1 x Hauptbremszylinder für 109″ Serie (NRC6096). Der ist im Durchmesser etwas größer, als der für das 88″ Modell.
1 x Drei-Wege-Verteiler (BTB657L oder NRC4251). Ersetzt den Vier-Wege-Verteiler, der nicht mehr benötigt wird.
4 x Überwurfmutter 3/8″ (1 x Hauptbremszylinder, 3 x Verteiler)
1 x Überwurfmutter 7/16″ (ggf. auch mehr für den Verteiler Hinterachse)
1 x Leitungen. Ich werde Stahl, wie im Original verwenden.

Zuerst habe ich die Bremsflüssigkeit abgesaugt und alle alten Teile ausgebaut.

Dann habe ich den Pedalbock zusammengebaut. Dazu brauchte ich aus dem zweiten Pedalbock mit dem gebrauchten Bremskraftverstärker den Bolzen, um den neuen Bremskraftverstärker mit dem Pedal zu verbinden. Den Hauptbremszylinder baue ich später an, damit das ganze nicht zu sperrig wird. Damit mit dem neuen Bock das Pedal auch passt, musste ich den rechteckigen Ausschnitt in der Spritzwand nach oben hin vergrößern. Das Pedal steht bei diesem Bock viel weiter vor.

Dann wurde das ganze erstmal eingesetzt um die neue Position des Ausgleichsbehälters für die Kupplung festzulegen. Den alten Halter benutze ich weiter. Um die Dose zu befestigen, habe ich ein kleines Blech als Halter zurechtgeschnitten. Ralf bog mir derzeit die Leitung zurecht, also enger. So wie sie von Pegasus Parts kam, passt sie nur für Rechtslenker. Am Ende wurde dann alles in der endgültigen Position montiert.

Alles montiert.

Alles montiert.

Den alten Vier-Wege-Verteiler, der auf dem Rahmen montiert ist, habe ich bereits entfernt und den neuen Drei-Wege-Verteiler montiert. Ralf bog und bördelte die Leitung vom Hauptbremszylinder zum Verteilerstück für die Vorderachse. Leider haben wir es am ersten Tag es auch nur bis zur Vorderachse geschafft. Jetzt muss noch die Hinterachse angeschlossen und die beiden Leitungen zu den Rädern wieder in originaler Position verlegt werden. Die sind irgendwann einmal neu verlegt worden und leider nicht so wie es sein sollte. Als letztes muss ich noch nach der Bremslichtverkabelung gucken. Ein Kabel wurde anscheinend neu verlegt und reicht nicht mehr zum neuen Bremslichtschalter am Pedalbock. Der alte ist ja im Inneraum am Pedal selbst. Aber auch das kriegen wir hin.

Zum dritten Teil.

Wenn Ihr den Inhalt gut findet, teilt ihn bitte!

Das könnte Dich auch interessieren...

Diese Webseite speichert einige Benutzerdaten. Diese werden benutzt, um die Webseite für den Besucher besser zu personalisieren und das Browseverhalten auf dieseer Webseite entsprechend der europäischen Datenschutzgrundverordnung zu verbessern. Wenn Du die Opt-Out-Option nutzen möchtest, wird auf Deinem Gerät ein Cookie gespeichert, welches sich für zukünftige Besuche diese Einstellung für ein Jahr merkt. zustimmen, ablehnen This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
1222