Hintere Radlager und Achssimmeringe tauschen

Heute ist nicht so viel Zeit zum Schrauben da, daher werden nur die hinteren Achssimmeringe getauscht. Dazu kommt der Wagen auf die Bühne und die beiden Hinterräder werden abgenommen.

Damit kommt der Radträger mit dem Mitnehmer frei:20140412_134257

Die sechs Mitnehmerschrauben rausdrehen, dann kann der Mitnehmer mit samt der Steckachse vom Radträger abgezogen werden. Nun kommen die Zentralmuttern frei, die das Radlager halten und einstellen.20140412_134956

Zentralmuttern abdrehen und den ganzen Radträger vom Achsstumpf abziehen.20140412_135457

Der Achsstumpf kann nun auch getauscht oder mit Schleifvlies bearbeitet werden, wenn die Einlaufspuren noch nicht allzu dramatisch sind. Wird mit Schleifvlies gearbeitet, immer nur in Drehrichtung reinigen, nie mit Vlies axial arbeiten.20140412_141126

Hier sehen wir die Teile, aus denen die Radaufnahme insgesamt besteht (von links nach rechts):20140412_141537

  • Oben: Steckachse, Mitnehmer mit Mutter und Sicherungssplint. Diese hält den Mitnehmer und die Stechachse zusammen.
  • 1. Zentralmutter
  • Sicherungsblech
  • 2. Zentralmutter
  • Andruckblech
  • Äusseres Radlager (kleiner)
  • Radträger
  • Inneres Radlager (größer)
  • Simmering (dichtet Radlager und Achse auf Achsstumpf ab)
  • Nun werden alle Teile gut gereiningt und die neuen Radlager gefettet. Lieber mehr Fett als zu wenig. Im Betrieb kann Differentialöl in das Radlager laufen, das ist so vorgesehen, um da sLager zu schmieren. Dennoch schadet zusätzliches Fett nicht.20140412_143538
    Zuerst wird das innere Radlager, das größere von beiden in den Radträger eingesetzt. Dahinter kommt dann der Simmering. Die Dichtlippen des Simmerings leicht fetten. Nun den Radträger vorsichtig auf den Achsstumpf setzen und das vordere Radlager einsetzen. 20140412_143647

    Der Einbau erfolgt dann in umgekehrter Reihenfolge. Das Andruckblech folgt auf das äussere Radlager:20140412_143659

    Dann die erste Zentralmutter, gefolgt vom Sicherungsblech und der zweiten Zentralmutter.20140412_143837

    20140412_144324

    Das Sicherungsblech einmal nach vorne und nach hinten umschlagen, um die Muttern gegeneinander zu sichern.
    20140412_144708

    Steckachse rein, Mitnehmerschrauben reindrehen. Fertig.
    20140412_150708

    Achso, das Rad icht vergessen! 😉

    Wenn Ihr den Inhalt gut findet, teilt ihn bitte!

Das könnte Dich auch interessieren …